Di, 21. November 2017

B126 gesperrt

05.11.2010 09:47

Großbrand in Bad Leonfelden verwüstet Baustelle

Ein Großbrand hat am Donnerstag in Bad Leonfelden im Bezirk Urfahr-Umgebung eine Baustelle verwüstet und zur Sperre der B126 geführt. Das Feuer war von Flex-Arbeiten ausgelöst worden.

Ein 40-jähriger Arbeiter war gegen 19.30 Uhr damit beschäftigt, das Blech einer Säulenverkleidung mit einem Winkelschleifer zu bearbeiten. Dabei geriet die Isolierung in Brand. Die sechs Arbeiter, die sich noch auf der Baustelle aufhielten, brachten sich in Sicherheit, eine Frau klagte später über Übelkeit.

220 Feuerwehrmänner im Einsatz
Die Feuerwehr rückte mit 220 Mann an, um das Feuer zu löschen, das sich im Hallenbereich rasch ausbreitete. Durch die Rauchentwicklung musste auch die B126 kurzzeitig gesperrt werden. Der Schaden beträgt zwischen 1,5 und zwei Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden