So, 17. Dezember 2017

Nach Spinnenbiss

02.11.2010 15:37

Sex-Flaute für Katy Perry in ihren Flitterwochen

Das hatte sich Katy Perry sicher anders vorgestellt: Statt in ihren Flitterwochen leidenschaftliche Nächte mit Neo-Ehemann Russell Brand zu verbringen, hat die Sängerin ganz andere Sorgen. Ein Spinnenbiss fesselte das "California Gurl" ans Bett, allerdings ohne Russell.

Katy und Russell hatten bereits Wochen vor ihrer Hochzeit in Indien auf Sex verzichtet, da sie für nach dem Jawort einen ganzen Sex-Marathon geplant hatten. Doch dieser Plan ging definitiv daneben. Katy wurde nämlich während der Flitterwochen von einer Spinne gebissen. Ein schmerzhafter Hautausschlag auf den Beinen war die Folge.

Katy war gezwungen, Antibiotika zu schlucken. Diese machten sie so matt, dass aus den geplanten Liebesurlaub nichts wurde. Und das, wo sich Katy doch in einem vor Kurzem erschienenen Interview mit der Zeitschrift "Now" als Sexbombe bezeichnete: "Ich bin ein Freak im Bett. Ich kann mich selbst nicht bewerten, aber ich bin mir sicher, Russell würde mir zehn von zehn Punkten geben." Armer Russell, da werden die beiden wohl einiges nachzuholen haben, wenn Katy wieder fit ist…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden