So, 17. Dezember 2017

18 Verletzte

02.11.2010 15:03

Salzburger kracht mit Kleinlaster in Tirol frontal in Bus

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleintransporter aus Salzburg und einem Werksbus hat Dienstag früh in Tirol 18 Verletzte gefordert. Der Salzburger Lenker (56) geriet bei Terfens mit seinem Fahrzeug laut Polizei in einer scharfen Rechtskurve der Vomper Straße (L222) auf die Gegenfahrbahn und rammte den entgegenkommenden Bus. Drei Personen wurden schwer verletzt, darunter der Buslenker, der mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden musste.

Zu dem Unfall war es kurz nach 6 Uhr in Fahrtrichtung Westen auf der regennassen Landesstraße gekommen. Der Chauffeur des Kleintransporters, ein Salzburger, geriet auf der abschüssigen Strecke auf die Gegenfahrbahn. Zwei Insassen des Transporters erlitten schwere Verletzungen. Laut Bezirkspolizeikommando Schwaz befindet sich aber keiner der Beteiligten in Lebensgefahr.

Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser in Schwaz und Hall eingeliefert. Die Freiwilligen Feuerwehren Vomp und Schwaz standen mit insgesamt 40 Mann im Einsatz und die Rettung Schwaz war mit drei Notärzten und sechs Fahrzeugen an Ort und Stelle. Die L222 blieb zweieinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden