Fr, 15. Dezember 2017

In ganz Europa

02.11.2010 11:18

iPhone-Wecker verschlief Zeitumstellung

iPhone-Nutzer in ganz Europa sind am Montag wegen einer Wecker-Panne zu spät zur Arbeit gekommen. Während die restlichen Anwendungen des neuen iPhone 4 von Apple die Uhrzeit am Sonntag automatisch von Sommer- auf Winterzeit umstellten, war dies - offenbar wegen eines Programmierfehlers - bei der Weckfunktion nicht der Fall.

Da die meisten Nutzer allerdings am Wochenende ohne Weckerläuten ausschlafen konnten, fiel der Fehler vielen erst zum Wochenstart auf. "Gut gemacht, Apple - ich muss in Zukunft einen echten Wecker benutzen, anstatt mich auf mein iPhone zu verlassen", hieß es in einer Botschaft auf der Kurznachrichtenplattform Twitter, wo Hunderte wütende Kommentare einliefen. "Doofer iPhone-Wecker läutete eine Stunde zu spät. Was für ein großartiger Start in die Woche", schrieb ein anderer Nutzer.

Problematischer als der Softwarefehler selbst: Apple hätte das Problem kommen sehen müssen, schließlich war es seit Oktober bekannt, als iPhone-Nutzer in Australien und Neuseeland ebenfalls nicht zur richtigen Zeit geweckt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden