Sa, 18. November 2017

Um 28.000 Euro

02.11.2010 08:30

Dealer-Pärchen aus St. Johann betrieb regen Drogenhandel

Einem Dealer-Paar aus St. Johann haben Suchtgiftfahnder das Handwerk legen können. Die 23-jährige Frau und ihr 19-jähriger Freund sollen in Wien knapp 600 Substitol-Tabletten gekauft und sie im Pongau weiterverkauft haben. Einen großen Teil konsumierten sie aber offenbar selbst.

"Nach einem Tipp waren wir dem Pärchen schon länger auf den Fersen", berichtet Thomas Winkler vom Bezirkspolizeikommando in St. Johann (Bild). "Jetzt konnten wir zuschlagen. Sie hatten noch 13 Pillen sowie eine geringe Menge Cannabiskraut bei sich."

Regen Handel seit dem Frühjahr betrieben
Seit dem Frühjahr dürften die 23-jährige Kellnerin und der 19-jährige Maurerlehrling einen regen Handel mit Substitol-Tabletten aufgebaut haben. Drogenfahnder Michael Tscherne: "Sie haben den Drogenersatzstoff in Wien gekauft und in Salzburg verkauft!" Insgesamt dürfte das Paar mehr als 560 Stück des morphinhaltigen Medikaments bei verschiedenen Dealern beschafft haben.

Substitol-Tabletten im Wert von 28.000 Euro
"Gut die Hälfte davon konsumierten die beiden Süchtigen selbst", weiß Winkler. Den Rest verscherbelten die beiden Pongauer an mindestens sieben Abnehmer, alle zwischen 21 und 26 Jahre alt. Auf dem Schwarzmarkt werden die Pillen durchaus um 50 Euro pro Stück gehandelt. Der Wert der Substitol-Tabletten hatte demnach gut 28.000 Euro. Winkler: "In Wien bekommt man diesen Drogen-Ersatzstoff auf illegalem Weg relativ leicht!" Die beiden Tabletten-Dealer wurden auf freiem Fuß angezeigt. Weitere sieben Abnehmer konnten ebenfalls ausgeforscht werden, auch sie wurden angezeigt.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden