Mo, 20. November 2017

Schluss mit lustig!

02.11.2010 09:23

Neues Radar soll auch deutsche Raser überführen

Die Schonzeit für deutsche Raser auf A8 und A7 ist abgelaufen - jetzt heißt es Schluss mit lustig! Nach monatelanger Verzögerungen wegen technischer Wehwehchen sind jetzt die Frontradaranlagen in Betrieb gegangen und scharf gemacht.

Die beiden neuen Kasteln kosteten zwar 300.000 Euro, doch brachten sie bislang – wir berichteten – keinen Cent ein. Die Fotos waren unscharf, nicht zu gebrauchen. Doch nach einem Feinschliff und einer Justierung soll es seit dem Wochenende nun klappen. Was auch bitter nötig ist, um die Ungerechtigkeiten beim Bestrafen der Raser auf heimischen Autobahnen etwas auszugleichen.

Zur Erinnerung: Voriges Jahr wurden zwar im Land ob der Enns 236.034 Temposünder erwischt, doch blieben 112.486 Tempobolzer aus dem Ausland ungeschoren. Neben dem Fehlen von Frontradarfotos vor allem auch deshalb, weil eine schon seit vielen Jahren immer wieder geforderte EU-Zentrale für die Zustellung von Strafbescheiden noch immer fehlt. Beim Landesverkehrsressort hieß es zuletzt in dieser Causa: Eine große Schwierigkeit stellt die unübersichtliche Rechtslage der Abkommen mit einzelnen Staaten dar.

von Johannes Nöbauer, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden