Do, 19. Oktober 2017

Coup in Hallein

01.11.2010 15:46

Einbrecher ziehen in Freibad Spur der Verwüstung

Einbrecher haben in der Nacht auf Allerheiligen einen Imbissstand und die Büroräumlichkeiten des Freibades in Hallein heimgesucht. Es wurden Bargeld, Zigaretten und Spirituosen erbeutet. Die Täter dürften dabei laut Sicherheitsdirektion eine regelrechte Spur der Verwüstung gezogen haben: Eine Registrierkasse wurde aufgebrochen und ein Wettautomat Polizeiangaben zufolge sogar total zertrümmert.

Die Unbekannten verschafften sich durch das Aufbrechen der Eingangstür und eines Fensters Zugang zu den Räumlichkeiten. Mit einem Betrag von etwa 100 Euro sowie Getränken und Zigaretten im Wert von etwa 630 Euro konnten die Einbrecher schließlich flüchten. Der entstandene Schaden übertrifft diese Summe bei Weitem: Laut Sicherheitsdirektion dürfte dieser ca. 9.730 Euro betragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).