Sa, 18. November 2017

Positiver Trend

01.11.2010 13:45

Arbeitslosenzahlen weiter im Sinken begriffen

Die Arbeitslosenzahlen sind bereits seit sieben Monaten im Sinken begriffen. Aktuell seien um 6,7 Prozent (2.594 Personen) weniger Menschen auf Arbeitssuche, als noch vor einem Jahr, hieß es am Montag. Im Vergleich dazu habe es im Vorjahr im Oktober einen Anstieg der Arbeitslosigkeit um 28,3 Prozent gegeben. Die zuständige Landesrätin Johanna Mikl-Leitner freute sich besonders darüber, dass die Zahl der Jugendarbeitslosigkeit stark abnimmt.

Dass sich die Wirtschaft erholt, macht sich offenbar auch am Arbeitsmarkt bemerkbar. Die Zahlen im Oktober würden zeigen, dass es wieder bergauf ginge. So wären vergangenes Monat um 606 (9,8 Prozent) unter 25-Jährige weniger arbeitslos gewesen als im Jahr davor. Ein neues Beschäftigungspaket für Jugendliche soll diesen positiven Trend fortsetzen: So werden in den nächsten Monaten im Rahmen des Lehrlingsauffangnetzes 1.500 Stellen für junge Menschen bereitgestellt, die vergeblich eine Lehrstelle suchen. "Mit dem Lehrlingsauffangnetz und mit den offenen Lehrstellen in der Wirtschaft können wir garantieren, dass jeder lern- und lehrwillige junge Mensch einen Lehrplatz findet", so Mikl-Leitner.

Praktikerberufe sollen Wirtschaft benötigte Fachkräfte bringen
Gemeinsam mit der Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Sonja Zwazl, forderte die Landesrätin außerdem die Einführung von sogenannten Praktikerberufen. Jugendliche hätten so die Chance, zwar keinen vollen Lehrberuf zu erlernen, sich allerdings in einem Teilbereich zu spezialisieren. "Junge Menschen, die bisher Hilfsarbeiter waren, könnten so in einer neuen, kürzeren Lehre zu echten Facharbeitern auf einem bestimmten Teilgebiet ausgebildet werden", erklärte Mikl-Leitner.

Der Ruf nach der Einführung von Praktikerberufen käme eigentlich aus der Wirtschaft: Die Betriebe könnten so Facharbeiter ausbilden, die ganz speziell auf den Bedarf ihres Betriebes zugeschnitten sind. Mikl-Leitner hofft, das mit der Umsetzung des Konzepts schon in den nächsten Wochen begonnen werde können und sprach von einer "Win-Win-Situation für die Lehrlinge und die Betriebe".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden