Do, 23. November 2017

Betreiber insolvent

31.10.2010 12:31

Steirer bangen auf Luxusschiff in Venedig um Zukunft

Nachdem die deutsche Betreiberfirma insolvent geworden war, liegt ein Kreuzfahrtschiff seit 16. Oktober in Venedig zwangsweise vor Anker. An Bord befinden sich auch zwei Steirer, die - wie auch die übrigen 230 Crewmitglieder - auf ihre Löhne warten. Nur einige Tage zuvor war auf Deck noch mit Stars wie Christiane Hörbiger, Veronika Ferres und Mario Adorf gedreht worden.

Die Szenen für die Verfilmung des Pavel-Kohout-Romans "Die lange Welle hinterm Kiel" waren kaum abgeschlossen, als die "MS Delphin" ihr Schicksal ereilte. Die Betreiberfirma war in die Insolvenz geschlittert, ein griechischer Charterunternehmer ließ das Kreuzfahrtschiff als Sicherheitsleistung beschlagnahmen. Das geschah am 16. Oktober im Hafen von Venedig.

"Seitdem warten wir auf eine Lösung", sagt der Hotelmanager Robert H. (41 Jahre alt ), der eine solche Situation schon einmal mitgemacht hatte. Erst im September saß die "Delphin" in Nizza fest, durfte aber nach zehn Tagen weiterfahren. Der Grazer, sein aus Preding stammender Küchenchef und die Crewmitglieder rechnen am Dienstag mit einer Entscheidung.

Strom reicht noch bis Dienstag
"Bis dahin haben wir noch genug Strom und können die Lebensmittel kühlen. Hätte ein Gönner uns nicht mit Treibstoff ausgeholfen, säßen wir bereits im Dunkeln." Gibt es bis Dienstag keine Lösung, wäre das vor allem für die Crew schlimm. "Viele kommen aus der Ukraine und wissen nicht, wie sie nach Hause kommen." Gerüchten zufolge soll kommende Woche die Hälfte der Löhne ausbezahlt werden. Danach nimmt die "MS Delphin" Kurs auf Gibraltar - dem Ort ihrer Versteigerung...

von Manfred Niederl, "Steirerkrone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden