Di, 21. November 2017

0:1 in Kapfenberg

31.10.2010 11:52

Befreiungsschlag des SV Mattersburg bleibt erneut aus

Der SV Mattersburg hat am Samstag im Kampf gegen den Abstieg einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Die Burgenländer verloren in der 13. Bundesliga-Rund bei Kapfenberg mit 0:1. Weil Tabellenschlusslicht LASK aber gegen Ried ebenfalls verlor (0:3) bleibt der SVM zumindest vorerst noch auf dem vorletzten Tabellenrang.

Kapfenberg hatte davor in vier Partien im Pappel-Stadion noch keinen Punkt geholt, am Samstag beendete Ralph Spirk mit seinem Treffer diese Negativserie. Der 24-Jährige war nach einem Freistoß von Kocin und einer Kopfball-Vorlage des knapp im Abseits stehenden Hüttenbrenner alleine am Fünfmeterraum, stoppte sich den Ball mit der Brust und schoss zum Siegestreffer ein (18.). Für Spirk war es der erste Bundesliga-Treffer seit über vier Jahren (17. September 2006).

Spirk verwertete eine der ganz wenigen Chancen der ersten Hälfte, in der sich die Kapfenberger von der 0:4-Schlappe gegen Sturm gut erholt zeigten und die überlegene Mannschaft waren.

Erst gegen Ende der ersten Hälfte kam Mattersburg besser ins Spiel, nach der Pause hatten sie vollends das Übergewicht im Spiel. Kapfenberg, das Alar wegen einer Verletzung ohne Fremdeinwirkung verlor (58.), kam nur noch selten in die Offensive, doch die Defensive hielt. Mattersburg konnte keine zwingenden Chancen herausspielen, Torjäger Bürger hatte per Kopf noch die besten Möglichkeiten (63., 68.).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden