Mi, 17. Jänner 2018

Stille Mahnmale

31.10.2010 11:14

Weiße Kreuze erinnern an Verkehrsunfälle

Stilles Gedenken, lautes Mahnen – diese Worte stehen hinter den derzeit überall sichtbaren weißen Kreuzen. Traditionell lässt der Autofahrerclub ARBÖ zu Allerheiligen diese an Straßenabschnitten errichten, wo tragische Unfälle passiert sind. Heuer wurden an die 200 weiße Kreuze in Kärnten aufgestellt.

"Die weißen Kreuze sind einerseits Gedenken an die Verstorbenen, andererseits aber auch Mahnung vor den großen Gefahren im Straßenverkehr", erklärt Thomas Jank, Geschäftsführer des ARBÖ Kärnten.

Zahl der Alko-Unfälle stark angestiegen
Ein Blick auf die Verkehrsstatistik zeigt, dass die Aktion notwendig ist. Zwar hat es heuer mit 33 Verkehrstoten "nur" einen Toten mehr als im Vorjahr gegeben. Aber die Anzahl der Alko-Unfälle ist stark angestiegen. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 gab es ein Plus von immerhin 24 Prozent.

Jank nimmt die Kreuz-Aktion zum Anlass für einen Appell: "Statt im Monatsrhythmus über schärfere Strafen nachzudenken, wäre es sinnvoller, die Exekutive mit mehr Personal auszustatten, damit sie bestehende Regeln effizienter überwachen kann."

"Kärntner Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden