Sa, 18. November 2017

Großes Geschäft

31.10.2010 10:54

Allerheiligen: Das Fest lässt auch die Kassen klingeln

Allerheiligen: Aus dem stillen Gedenken an die Verstorbenen ist längst auch ein großes Geschäft geworden. Das Schmücken der Gräber lassen sich die Hinterbliebenen einiges kosten. Bei den Gärtnern und Steinmetzbetrieben klingeln die Kassen. Sie machen in diesen Tagen bis zu zehn Prozent ihres Jahresumsatzes.

Die Friedhöfe in Kärnten sind seit Tagen mit Leben erfüllt. Die Gräber werden für das Totengedenken sorgfältig herausgeputzt.
"Allerheiligen ist für uns ein Höhepunkt neben Weihnachten, Muttertag und Valentinstag. Schon seit zwei Wochen ist bei uns viel los", weiß Manfred Rischner von Bellaflora Klagenfurt. "Die Kärntner legen mehr Wert auf dieses Fest als andere. In unseren Filialen in den übrigen Bundesländern ist der Andrang lang nicht so groß." Auffallend sei auch, dass die Kunden heuer zu teureren Produkten greifen. Bis zu 65 Euro würden für Gestecke ausgegeben.

"Bei den Jüngeren hat das Fest nicht diese Tradition wie bei den älteren Menschen. Trotzdem machen wir zu Allerheiligen bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes", erzählt Hans Germ von der Friedhofsgärtnerei in Klagenfurt-Annabichl. Zu 95 Prozent würden Gestecke gekauft. "Die halten bis in den Frühling hinein." Gestecke sind in vielen Gärtnereien preislich günstiger geworden – wohl eine Folge des Preiskampfes mit den Baumärkten.

Über ein gutes Geschäft freuen sich auch die Kärntner Steinmetzbetriebe. Die Auftragsbücher sind in der Zeit um Allerheiligen und Weihnachten prall gefüllt. Viele Grabsteine müssen auf Hochglanz gebracht werden. Und so ist der November für viele Steinmetze der umsatzstärkste Monat.

von Christian Rosenzopf, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden