Sa, 25. November 2017

Achtung Winterzeit!

30.10.2010 19:02

Liebhaber schmückt „Zeit-Bären“ mit 1.000 Uhren

Der "Zeit-Bär" von Hallein-Neualm tickt gleich tausendfach - in liebevoller Kleinarbeit hat Hobbyuhrmacher und "Krone"-Leser Günther Schöberl seinen "Schmucki", ein besonderes Stück, das auch jedes Mal an die Zeitumstellung erinnert, mit Uhren geschmückt. Fünf Mal so viele Modeschmuckteilchen glitzern zudem zwischen den Uhrwerken.

Schlichte Herrenuhren und edle Stücke, die sonst auf einem Damen-Handgelenk funkeln: Tausend Uhren klebte der Sammler Günther Schöberl auf den meterhohen Plastik-Bären, den er einmal beim Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel im Rahmen einer Ausstellung erstanden hatte.

Feinarbeit sogar mit Pinzette
"Ich hatte schon länger den Plan", erzählte er nun der "Krone" stolz. Rund 350 Stunden investierte der Halleiner schließlich in sein Meisterwerk: Für ein perfektes Glitzern füllte er mit der Pinzette alle Zwischenräume mit Glitzersteinchen aus.

Der "Uhren-Bär" erinnert ihn jetzt in seinem privaten Atelier in Neualm jedes Mal an die Zeitumstellung. Und in der Nacht auf Sonntag stellte er die Uhr natürlich auch zeitgerecht um eine Stunde zurück. "Uhren haben mich einfach schon immer fasziniert", schwärmt er, den kein gleichmäßiges Ticken stören kann. "Schon als Kind hab' ich mir immer Uhren gewünscht."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden