Sa, 21. Oktober 2017

Stadt muss sparen

30.10.2010 16:48

Volksbad in WN wird ab nächster Saison zum „Trockendock“

Der Rotstift regiert jetzt in Wiener Neustadt - um die Gemeindefinanzen in den Griff zu bekommen, wird eisern gerechnet. Im kommenden Jahr trifft der Sparkurs auch Wasserratten und Sonnenanbeter. Denn das Volksbad wird gesperrt, die Preise in den anderen Wellnesstempeln steigen an. Das soll 350.000 Euro bringen.

"Als Politiker tut es mir weh, einen derartigen Einschnitt bekannt geben zu müssen. Aber als Bürgermeister muss ich auch das Ganze im Auge behalten", erklärt SP-Stadtchef Bernhard Müller. Um mehr finanziellen Spielraum im Stadtbudget zu schaffen, bleibt das Volksbad ab der kommenden Saison geschlossen.

Service im August, weil das billiger kommt
Gleichzeitig werden auch die Eintritts- und Kästchenpreise für Akademiebad und Aqua Nova angehoben. Zudem will man künftig in der letzten Augustwoche fällige Wartungsarbeiten durchführen lassen. Müller: "So können wir weitere Kosten sparen. Denn zu dieser Zeit ist das Service billiger." So sollen bis zu 350.000 Euro gespart werden. Vom Tisch ist allerdings die diskutierte Schließung der Aqua Nova an einem Tag in der Woche. Müller: "Das kommt sicher nicht!"

Gegen die Sperre des Volksbades tritt die FP ein. Klubchef Michael Schnedlitz: "Die SP sollte bei sich selbst den Sparstift ansetzen statt bei den Bürgern."

von Lukas Lusetzky und Helmut Horvath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).