Mi, 22. November 2017

82 Coups gelandet

30.10.2010 17:21

Einbrecher-Trio ging mit Polizeiauto auf Beutezug

Der Polizei ist ein Einbrecher-Trio ins Netz gegangen, das monatelang im Wiener Westen Villen und Luxuswohnungen ausräumte. Insgesamt 82 Mal schlugen die Mazedonier, zwischen 37 und 43 Jahre alt, zu. Paradox: Ihre Coups verübten sie mit einem Polizeiauto, mit dem sie nach den Taten auf einen Friedhof fuhren.

Gestohlen wurden vorwiegend Bargeld, Schmuck und Tresore. Auf dem Friedhof packten die Verdächtigen Socken aus und stopften die Beute hinein. Zweiter "Tick" der Bande: Nach jedem Coup bestellten sie immer beim selben Lieferservice Pizza Margherita. 

Die Ermittlungen gegen die drei jeweils "hochprofessionell vorgehenden" Verdächtigen waren bereits Ende August angelaufen, berichtete die Polizei am Samstag. Nach mehreren Dämmerungs- Einbrüchen in Ottakring gelang es den Beamten, die Beschuldigten sowie das Fahrzeug, mit dem die drei Männer stets unterwegs waren, zu lokalisieren. Am 27. September klickten dann für sämtliche Bandenmitglieder die Handschellen, Beamte der Cobra hatten die Verdächtigen aufgespürt und verhaftet.

Bei einer Hausdurchsuchung konnte neben professionellem Einbruchswerkzeug auch Beute "in großem Ausmaß" sichergestellt werden, so die Polizei. Die Staatsanwaltschaft Wien hat mittlerweile die Untersuchungshaft verhängt.

von Brigitte Blabsreiter (Kronen Zeitung) und wien.krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden