Mi, 13. Dezember 2017

Spektakulärer Crash

29.10.2010 19:33

Umgekippter Beton-Mischer sorgt für Staus auf der A2

Ein äußerst unhandliches Hindernis hat den Verkehr auf der A2 in Fahrtrichtung Wien am späten Freitagvormittag beinahe völlig zum Erliegen gebracht. Der Lenker eines mit rund fünf Kubikmetern Beton gefüllten Mischers hatte bei Laxenburg die Kontrolle über sein tonnenschweres Gefährt verloren und war damit nach einem Aufprall gegen die Leitschiene umgekippt, rund 100 Meter weiter geschlittert und schließlich quer über den ersten und zweiten Fahrstreifen zum Liegen gekommen.

Ein zufällig vorbeikommendes Rettungsteam aus Italien hielt sofort an und konnte den Fahrer des Lkw befreien sowie erstversorgen. Wenig später trafen die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Laxenburg ein – als erstes wurde gleich einmal auslaufender Diesel mit Bindemittel aufgefangen und somit das Abfließen in den Kanal verhindert.

Nach dem Eintreffen der Florianis aus Wiener Neudorf und Mödling wurde mit der Bergung des Unfall-Lkw begonnen – dabei musste zuerst die Mischtrommel gesichert werden, ehe der Laster selbst per Seilwinde weggezogen und aufgerichtet werden sollte. Doch trotz der Kran-Zugkraft von insgesamt 16 Tonnen scheiterte dieser erste Versuch – erst ein weiterer Anlauf brachte dann den Erfolg. Nach 2,5 Stunden konnte der Lkw aufgestellt und einer Privatfirma zum Abtransport übergeben werden.

Während der Bergungsarbeiten war lediglich ein Fahrstreifen frei, doch auch dieser musste zwischenzeitlich immer wieder gesperrt werden. In beiden Fahrtrichtungen bildeten sich kilometerlange Staus. Damit nicht genug, ereignete sich direkt in der Engstelle neben dem Einsatzort ein weiterer Unfall, der aber glimpflich ausging.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden