Do, 23. November 2017

„Veilchen“ nur Remis

30.10.2010 17:48

Wiener Neustadt holt 1:1 bei Austria Wien

Wiener Neustadt hat am Samstag in der tipp3-Bundesliga zum Auftakt des 100-Jahr-Jubiläums der Wiener Austria ein 1:1 im Horr-Stadion geholt. Die Violetten gingen zwar durch Roland Linz früh in Führung (16.), Pavel Kostal glich aber noch vor der Pause aus (38.) und sicherte den Punkt für die Niederösterreicher.

Austria-Coach Karl Daxbacher setzte auf dieselbe Elf wie beim Heimsieg gegen den LASK vor einer Woche, ÖFB-Teamspieler Julian Baumgartlinger sah die Partie eine gute Stunde von der Bank aus.

Linz gelingt siebentes Saisontor
Prompt leitete sein Vertreter am Feld, Michael Liendl, mit einer weiten, hohen Flanke in die Spitze in der 16. Minute auch das 1:0 ein: Roland Linz nahm die Vorlage perfekt an, ließ Ramsebner aussteigen und machte aus wenigen Metern seinen siebenten Saisontreffer perfekt. Schon zuvor hatte Fornezzi zweimal in höchster Not vor Tadic bzw. Junuzovic klären müssen.

Dass Tadic (22.) und Stankovic (33.) gute Chancen auf das 2:0 vergaben, sollte sich noch vor der Pause rächen. Nach einem Simkovic-Freistoß machte Kostal per Kopf den Ausgleich für die spielerisch ambitionierten, aber bis dahin ohne echte Chance agierenden Gäste (38.) - auch dank mangelnder Zuordnung in der Wiener Abwehr.

Austria macht nach Seitenwechsel Druck
Der Weckruf zeigte Wirkung. Bald nach dem Seitenwechsel machte die Austria gehörig Druck, hatten aber mehr mit der eigenen Abschlussschwäche als mit der immer defensiveren Schöttel-Elf zu kämpfen. In der 52. Minute schoss Junuzovic Fornezzi nach einer schönen Aktion über mehrere Stationen aus kurzer Entfernung förmlich ab, der Slowene musste auch gegen Linz und Baumgartlinger klären (69.)

Passend zum Chancensterben bei den Hausherren verstolperte der eingewechselte Schumacher in der 78. Minute etwa vier Meter vor dem Tor die nächste gute Möglichkeit. Im Finish fanden die nur noch sporadisch nach vorne spielenden Gäste dann sogar die kleine Gelegenheit auf den Sieg vor, Grünwalds guter Schuss ging aber knapp am Kasten von Almer vorbei (88.). Bereits in der Nachspielzeit retteten Fornezzi und Simkovic (auf der Linie) gegen Junzovic bzw. Hlinka den Punkt, Dragovic verfehlte aus guter Position das Tor.

Reaktionen auf das Spiel
Karl Daxbacher (Austria-Trainer): "Wir sind mit dem Unentschieden natürlich nicht zufrieden. Wir wären die verdienten Sieger gewesen, haben unsere Chancen aber leider nicht genützt."

Roland Linz (Torschütze Austria): "Wir hätten gerne gewonnen, haben leider aber die Chancen nicht verwertet. Daher müssen wir mit dem Punkt leben. Es kann nicht jeder Ball drinnen sein, Fornezzi hat auch gut gehalten."

Peter Schöttel (Trainer Wr. Neustadt): "Wir sind sehr zufrieden mit dem Punkt. Wenn man hier in Rückstand gerät und dann noch einen Punkt holt, ist das schon in Ordnung. Wir wissen, dass wir einen der besten Torhüter der Liga bei uns haben. Wir haben in einer Woche zweimal nach einem Rückstand gegen die Wiener Großclubs ein Remis geholt."

Hannes Aigner (Stürmer Wr. Neustadt): "Fornezzi hat uns den Punkt gerettet. Wir waren in der ersten Hälfte ebenbürtig, in der zweiten war die Austria besser."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden