Mi, 22. November 2017

Von den Bienchen...

28.10.2010 11:57

David Beckham flüchtete vor Sex-Gespräch mit Sohn

Fußball-Star David Beckham hat es nicht geschafft, seinen elfjährigen Sohn Brooklyn sozusagen von Mann zu Mann aufzuklären. Das Gespräch über die "Bienchen und Blümchen" habe Ehefrau Victoria führen müssen, da er selbst Angst hatte, dabei lachen zu müssen, verriet der 35-jährige Kicker.

In einer US-Radiosendung schilderte Beckham, dass es an der Zeit war, seinen ältesten Sohn aufzuklären, weil der Bub, nachdem er an einer neuen Schule angefangen hatte, plötzlich auch mit Mädchen zu tun hatte. "Er hatte bemerkt, dass sich plötzlich Mädchen für ihn interessieren und dass er das richtig mag. So haben wir einfach über Sex reden müssen", so der britische Fußballer.

Leider habe er das aber nicht geschafft: "Ich habe aus dem Zimmer gehen und Victoria das machen lassen müssen, weil er mich so aus den Augenwinkeln angeschaut und gegrinst hat. Ich hab das einfach nicht ausgehalten", gestand Beckham. Ab wann er seinem Sohn erlauben werde, mit Mädchen auszugehen, sei er sich nicht sicher. Aber eigentlich sei das ebenfalls eher eine Frage an seine Frau.

David und Victoria Beckham sind seit elf Jahren verheiratet und haben insgesamt drei Söhne. Der mittlere Sohn, Romeo, ist acht Jahre alt, der Kleinste, Cruz, fünf. Beckham spielt beim Klub Los Angeles Galaxy und lebt mit seiner Familie in Kalifornien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden