Do, 23. November 2017

Heiße Affäre

27.10.2010 17:35

Timberlake soll Biel mit Olivia Munn betrogen haben

Ist das zu fassen? Schauspieler und Sänger Justin Timberlake soll sich im September eine dreitägige heiße Affäre mit der Schauspielerin Olivia Munn (linkes Bild) genehmigt haben, während seine schöne Freundin Jessica Biel (rechts im Bild) auf Promotiontour für ihren letzten Film "Das A-Team" durch die Welt tingelte.

Der 29-jährige Timberlake, der zuletzt im Film "The Social Network" als arroganter Napster-Gründer Sean Parker brillierte, soll sich, schenkt man dem "US Weekly"-Magazin glauben, nun auch im wahren Leben als fremdgehender Miesling entpuppt haben.

Bei einem "MySpace"-Event soll sich Timberlake gleich an die 30-jährige Munn, die unter anderem in "Iron Man 2" zu sehen war, herangeschmissen haben, berichten Insider dem Magazin. Nachdem Munn sich gegen seine Avancen zuerst einmal zur Wehr gesetzt und ihm erklärt habe, dass ein Verhältnis mit ihm ein "No-Go" wäre, solange er noch mit der 28-jährigen Biel zusammen sei, soll er sie letztendlich doch überzeugt haben, dass er längst von Biel getrennt sei.

Im guten Glauben, dass Timberlake tatsächlich für eine neue Liebe frei sei und nichts mehr mit Biel laufe, soll Munn mit ihm drei Tage in einem New Yorker Hotel verbracht haben. Ein Sprecher von Timberlake hat die Affäre dementiert. Munns Sprecher wollte dazu nichts sagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden