Sa, 21. Oktober 2017

Kunden bestohlen

26.10.2010 15:14

Bankangestellte in Salzburg als Betrügerin entlarvt

Eine ehemalige Salzburger Bankangestellte ist als Betrügerin entlarvt worden. Die Frau hatte einem 61-jährigen in Deutschland wohnhaften Gastronomen ohne dessen Wissen 5.000 Euro abgebucht und dabei die Unterschrift am Zahlungsbeleg gefälscht. Im Zuge der Ermittlungen flog der Schwindel auf.

Der 61-Jährige hatte bereits Ende August Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Von seinem Girokonto war im November 2009 der gesamte Geldbetrag, nämlich 5.000 Euro, abgehoben worden. Die Unterschrift auf dem Zahlungsbeleg war augenscheinlich gefälscht worden.

Im Zuge von der Ermittlungen kam die Polizei einer ehemaligen Angestellten der Bankfiliale auf die Schliche. Bei ihrer Einvernahme legte die 22-Jährige dann ein umfassendes Geständnis ab. Sie wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der 61-Jährige hat sein Geld inzwischen zurückbekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).