Sa, 25. November 2017

Funde in Mautern

25.10.2010 17:36

Forscher suchen nach historischen Schätzen

Relikte aus dem Mittelalter werden derzeit in der Altstadt von Mautern an der Donau von Experten untersucht. Doch tiefer in der Erde schlummern noch viele Funde aus der Römerzeit – die Grabungen gehen also zügig weiter.

Eine historische Begräbnisstätte aus dem 9. und 10. Jahrhundert entdeckten Arbeiter im Zuge der Verlegung eines Abwasserkanales in Mautern, Bezirk Krems. Sofort rückten Fachleute der „Archäologisch-Sozialen-Initiative“ an und sicherten die Funde. Organisatorin Barbara Wewerka: „Bisher konnten 30 Skelette freigelegt werden.“

Doch etwas tiefer im Boden warten noch weitere Schätze: Die Expertin nimmt an, dass hier auch Stücke aus römischen Zeiten zu finden sein werden – denn hier stand einst ein großes Militärlager.

Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden