Do, 23. November 2017

Winter vertagt

25.10.2010 17:15

Föhneinbruch lässt Temperatur wieder steigen

Das Wetter im vergangenen Sommer hat große Temperatursprünge aufgewiesen, JoJo-Wetter gibt es auch jetzt im Herbst, wo sich Nebelschwaden und Schneefall abwechseln. Vorerst wird der Winter wieder verdrängt, ein Föhneinbruch lässt die Temperatur steigen.

Die Schneefallgrenze war im Land ob der Enns bereits auf 400 Meter gesunken, in schattigen Bergregionen des Salzkammergutes sowie im südlichen Innviertel wird die Landschaft weiß angezuckert bleiben. Wo sonst noch Schnee liegt, wird er ab der Wochenmitte von föhnigem Wetter weggeschmolzen, so Michael Putschek von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.

Weil sich auch die Wolkendecke großteils auflöst, schwanken die Temperaturen in Oberösterreich zwischen minus 6 Grad und plus 16 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden