Fr, 17. November 2017

Witzige Aktion

25.10.2010 14:38

Obama gibt wohl erstes Autogramm auf dem iPad

Mit einer witzigen Idee hat Sylvester Cann die Aufmerksamkeit von US-Präsident Barack Obama auf sich gezogen: Er hielt dem Präsidenten sein iPad entgegen, auf dem die Aufforderung "Mr. President, sign my iPad", also "Herr Präsident, signieren Sie mein iPad", zu lesen war. Obama kam Canns Wunsch mit einem Lächeln nach.

Üblicherweise gibt Obama bei öffentlichen Auftritten keine Autogramme, Stifte sind tabu, da sie versteckte Waffen sein und gegen den Präsidenten eingesetzt werden könnten. Sylvester Cann hat dennoch eine Unterschrift Obamas ergattert, da er ihm statt Zettel und Stift bei einer Veranstaltung der Universität von Washington im US-amerikanischen Seattle sein iPad entgegenhielt.

Obama betrachtete das Tablet kurz, um dann mit der linken Hand sein Autogramm auf dem Touchscreen zu hinterlassen. "Er sah ein wenig überrascht aus", so Cann auf seiner Website. Er hat die Zusammenkunft auch per Video (siehe oben) festgehalten, unter dem er unter anderem beschreibt: "Es war irgendwie lustig, weil er aufsah und mir danach einen breiten Grinser zuwarf, als denke er auch, dass das ziemlich cool war."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden