Di, 17. Oktober 2017

So samma

24.10.2010 09:07

Was uns Oberösterreicher auszeichnet

Oberösterreich ist das viertgrößte Bundesland: 11.987 Quadratkilometer Fläche, 1,4 Millionen Einwohner, im Jahr 1264 erstmals urkundlich erwähnt. Wie Herr und Frau Oberösterreicher im Durchschnitt aussehen und wie sie sich unterscheiden, zeigen die Grafiken in der Infobox. Aber uns eint auch sehr viel: zum Beispiel, dass uns die Familie am Herzen liegt.

Mit 1,51 Kindern pro Frau im gebärfähigen Alter liegen wir bundesweit an der Spitze, und auch das Putzen macht uns mehr Spaß als den Einwohnern anderer Bundesländer: 32,5 Stunden lang wird im Monat geschrubbt und poliert. Die Scheidungsrate ist mit 39,9 Prozent die zweitniedrigste, die Heiratsquote mit 4,24 auf tausend Einwohner dafür die zweithöchste in ganz Österreich.

Welche Autos wir fahren
Eine Million Fahrzeuge sind zum Verkehr zugelassen, davon sind 785.460 Pkw. Unser liebster fahrbahrer Untersatz ist der VW Golf (67.000) gefolgt vom Opel. Und: Wir mögen Diesel. Die meisten Autos gibt es übrigens in Linz, die wenigsten in Eferding.

Was in der Freizeit ansteht
Bei den Freizeitaktivitäten liegt Fernsehen (95 Prozent) an der Spitze, knapp dahinter folgen Radio hören, in Zeitschriften blättern und Aktivitäten mit der Familie. 85 Prozent telefonieren außerdem auch gerne ganz gemütlich von zu Hause aus. Trotzdem sind wir in Bewegung: 54 Prozent unserer Landsleute kommen mindestens einmal pro Woche beim Laufen, Radfahren oder sonstigem Sport ins Schwitzen, im Durchschnitt immerhin an drei Tagen.

Was auf den Tisch kommt
Gerne sagt man uns Gemütlichkeit nach, da gehören Essen und Trinken natürlich dazu! Frauen (54 Prozent) bevorzugen Mischkost und ernähren sich gerne fleischarm. Ihr absoluter Favorit sind Nudeln. Männer (40 Prozent) sind Fleischtiger und mögen Schweinsbraten, am allerliebsten essen sie aber ein Wiener Schnitzel.

Lieblingsgetränk beider Geschlechter: Wasser und Tee, 64 Prozent der Frauen und gar 84 Prozent der Männer füllen sich damit die Gläser. Zu Bier und anderen Alkoholika bekennen sich 4,3 Prozent der Frauen und 0,3 Prozent der Männer. Wir haben auch Laster: Jeder zweite Oberösterreicher raucht, jeder vierte täglich.

Wie Landeshauptmann Josef Pühringer den typischen Oberösterreicher sieht und warum wieder mehr Dialekt gesprochen wird, verrät Stefan Gaisbauer (Interviews in der Infobox).

von Hedwig Savoy, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden