Do, 14. Dezember 2017

Blockade

22.10.2010 14:08

US-Fernsehsender bremsen Google TV massiv aus

Gerade aus den Startlöchern, wird Googles ambitioniertes Projekt Google TV nun massiv ausgebremst. Die amerikanischen TV-Sender ABC, CBS und NBC wollen ihr Fernsehprogramm für die neue Plattform blockieren. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, befürchten die US-Sender, dass Google kein befriedigendes Geschäftsmodell vorlegen kann und die Sendungen unter dem übrigen Content untergehen könnten.

"Google TV ermöglicht den Zugang zu allen Webinhalten, die heute auch auf dem Handy und am PC verfügbar sind", sagte eine Google-Sprecherin der Zeitung. "Aber es ist am Ende die Entscheidung des Inhalte-Anbieters, ob er seinen Fans den Zugang auf der Plattform drosselt."

In den vergangenen Monaten hatten viele große Medienhäuser, darunter HBO und Turner Broadcast, ihre Filme und Websites an die neue Plattform Google TV angepasst. Doch nun wird der Hahn für den Bilderfluss von wichtigen Medienpartnern abgedreht. Populäre US-Serien wie "CSI:Crime Scene Investigation" oder "The Office" werden damit in voller Länge auf den neuen Fernsehern "powered by Google" nicht zu sehen sein.

Angst vor Piraterie und dem Verschwinden der Inhalte
Manager von Disney hätten der Zeitung zufolge Google zudem aufgefordert, bei der Suche nach Disney-Inhalten aus den Ergebnissen Treffer von Piratenseiten herauszufiltern. Man habe sich aber unbefriedigt gezeigt mit Googles Antwort, berichtet das "WSJ" unter Berufung auf mit den Gesprächen vertraute Personen. Auch andere TV-Manager seien besorgt darüber, dass der eigene Content im Internet verschwinden oder untergehen könnte.

In Kooperation mit Sony und Logitech will der Suchmaschinen-Konzern Web-Inhalte und TV-Programme über eine gemeinsam Plattform in die Wohnzimmer bringen. Über Googles Browser Chrome soll der Fernseher eine Plattform für alle Inhalte bieten. Auf der IFA in Berlin stellte Sony-Chef Howard Stringer zuletzt einen ersten Fernseher für das gemeinsame Projekt vor. Logitech begann erst kürzlich mit dem Verkauf entsprechender Settop-Boxen in den USA.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden