Fr, 24. November 2017

Richtig reagieren

22.10.2010 13:17

Polizei warnt Kinder an Schule vor „Schwarzem Mann“

"Ich rufe 'Feuer', weil auf 'Hilfe' hört keiner mehr." – Elisabeth aus der 2. Klasse der VS Gaspoltshofen weiß Bescheid, wie sie auf sich aufmerksam machen kann. Nach dem Pädophilen-Alarm im Ort ist am Mittwoch die Kinderpolizei in die Schule gekommen und hat die 101 Buben und Mädchen gegen den "Schwarzen Mann" gewappnet.

Ein Mann in einem schwarzen Audi habe Schüler angesprochen. Die Folge: Kinder sind oft verunsichert, Mütter und Väter teils hysterisch. Über den Elternverein kamen die Präventionsexperten des Landeskriminalamts in die Schule.

"Geht nicht in die Nähe des Autos, wenn euch wer daraus anspricht, lasst euch nicht mit Zuckerln oder Tieren locken und geht dann zu einem Haus oder in einen Markt. Dann kann nicht viel passieren", fasst Isabella Freinhofer zusammen. Die Kinder erfahren auch, dass nicht jeder, der aus einem Auto herausschaut oder langsam fährt, gleich böse ist.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden