Fr, 24. November 2017

Politik sucht Lösung

21.10.2010 17:43

Gefahren-Kreuzung beim Höglwörthweg vor Entschärfung

Sie gilt als eine der gefährlichsten und unübersichtlichsten Kreuzungen Salzburgs - die Einmündung des Höglwörthwegs in die dicht befahrene Berchtesgadener Straße in Salzburg-Gneis. Gemeinderätin Christine Homola sucht nun mit Experten nach einer Lösung.

Bayrische Vignetten-Flüchtlinge frequentieren mit ihren Fahrzeugen die Berchtesgadener Straße. Dort befindet sich auf Höhe Höglwörthweg auch ein Schutzweg mit Druckknopf-Ampel. Doch der Höglwörthweg weist keine Gehsteige auf und ist aufgrund fehlender Ständer noch durch zahlreiche Fahrräder eingeengt. Erst unlängst ereignete sich auf Höhe Almkanal ein schwerer Verkehrsunfall.

Dazu kommt die Situation bei der O-Bus-Haltestelle Richtung Birkensiedlung: Trotz Sperrlinie überholen Autolenker immer wieder die haltenden Busse.

Gemeinderätin Christine Homola zur "Krone": "Derzeit wird die Situation von Experten genauestens überprüft. Nur eine Gesamtlösung kann die Kreuzung im Interesse Hunderter Schulkinder entschärfen."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden