So, 19. November 2017

Feste mitten im Ort

21.10.2010 16:57

Wirbel um zu laute Party-Musik in Kirchberg/Wagram

Viele Bewohner einer Siedlung in Kirchberg am Wagram im Bezirk Tulln sind verärgert – und hundemüde. Denn an Wochenenden stellt die Gemeinde oft die nahe Wagramhalle für Clubbings zur Verfügung. Laute Musik raubt Anrainern dann den Schlaf. „Wir tun in solchen Nächten kein Auge mehr zu“, klagen Betroffene.

Harte Techno-Klänge und wummernde Bässe - was jugendliche Musikfans glücklich macht, stürzt einige Anrainer der Wagramhalle in Kirchberg regelmäßig in Verzweiflung. Bei samstägigen Clubbings werden die Lautstärkeregler offenbar meist bis zum Anschlag hochgedreht. „Bei der letzten Veranstaltung habe ich 60 Dezibel gemessen – im Schlafzimmer und bei geschlossenen Fenstern“, sagt ein empörter Hausbesitzer. Er fordert, dass diese Mega-Partys nicht mehr mitten im Ort stattfinden sollen

Bürgermeister Johann Benedikt weiß: „Probleme gibt es, wenn Türen der Halle offen stehen.“ Das Rauchverbot habe die Lage verschärft, weil Besucher auch während der Clubbings ins Freie strömen. Der Politiker: „Diese Feste sichern unseren Vereinen Einnahmen. Beschwerden gibt es nur vereinzelt.“

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden