Mo, 20. November 2017

Üble Zwischenfälle

21.10.2010 13:35

Mofa-Unfall, 200-m-Abflug, Bike-Sturz - 3 Männer verletzt

Einen 200-Meter-Absturz, einen Motorradsturz und ein Zusammenprall von Mofa und Pkw – all das haben Salzburger Männer Donnerstag früh bzw. am Mittwochnachmittag zwar verletzt, aber doch lebendig überstanden. Besonders ein 26-jähriger Arbeiter aus Oberalm (Bezirk Hallein) wird seinen Unfall lange nicht mehr vergessen: Der Mann war am Donnerstag kurz vor 7 Uhr mit seinem Pkw von Krispl kommend talwärts in Richtung Adnet gefahren, als er auf der schneeglatten Straße links von der Fahrbahn abkam und 200 Meter über eine Wiese hinunterrutschte.

Dann überschlug sich der Wagen und glitt auf dem Dach noch 100 Meter weiter. Der Mann wurde schließlich von seiner Frau, die ihm mit einem zweiten Pkw gefolgt war, aus dem Wrack geborgen und von der zwischenzeitlich alarmierten Rettung ins Krankenhaus nach Hallein gebracht. Dort wurden Halswirbelverletzungen festgestellt, derentwegen der 26-Jährige stationär aufgenommen werden musste.

Alkoholisierter Biker verunfallt in Elsbethen
Kein Schnee, aber dafür ein bisschen zu viel Alkohol im Blut, war dagegen bei einem Crash in Elsbethen (Flachgau) im Spiel. Ein 34-jähriger Einheimischer kam dort gegen 1 Uhr früh mit seinem Motorrad in der Kasernenstraße zu Sturz. Bei der Unfallaufnahme durch Polizeibeamte erweckte der Mann den Eindruck, betrunken zu sein – und tatsächlich: Der Alkotest ergab 1,42 Promille. Ohne Führerschein, aber mit einer Schulterverletzung wurde der 34-Jährige schließlich von der Rettung ins UKH Salzburg eingeliefert. Bei den weiteren Erhebungen wurde übrigens festgestellt, dass das Motorrad gar nicht zum Verkehr zugelassen war.

17-Jähriger kracht in Seekirchen mit Mofa gegen Pkw
Bereits am Mittwochnachmittag verunfallte ein 17-jähriger Lehrling aus Seekirchen mit einem ebenfalls nicht zum Verkehr zugelassenen Mofa in seinem Heimatort schwer. Der Bursche war von Brunn in Richtung Haging unterwegs, als er aus noch ungeklärten Gründen mit dem Pkw eines 47-Jährigen kollidierte. Der Bursche wurde durch die Wucht des Anpralls über die Motorhaube des Autos geschleudert und blieb anschließend verletzt am Straßenrand liegen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der 17-Jährige mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 6 in das UKH Salzburg geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden