Fr, 24. November 2017

Tour in Linzergasse

20.10.2010 18:50

Zwei Taschendiebe gefasst: Auto war voll mit Bargeld

Beamte des Landeskriminalamts haben jetzt zwei Profi-Taschendieben aus Ungarn das Handwerk gelegt. Das Pärchen – ein 42-Jähriger und seine 31-jährige Freundin – versuchte in der Linzergasse mehreren Pensionistinnen, die Geldbörsen zu stehlen. Doch eine Zilvilstreife der Polizei war aufmerksam.

Das kriminelle Paar dürfte sich bereits seit mehreren Tagen in Österreich aufhalten. Vermutlich machten die Ungarn in den größeren Städten Station. In Salzburg fielen sie zwei Polizisten auf, die zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in Zivil in der Linzer Gasse unterwegs waren.

Die Frau rempelte gleich mehrmals ältere Damen an. Ihr Begleiter wollte offensichtlich aus deren Taschen die Geldbörsen stehlen. Doch es blieb jedes Mal beim Versuch.

Die Polizisten gingen den Ungarn nach. Als sie in ihr Auto am Rot-Kreuz-Parkplatz einsteigen wollten, wurde sie festgenommen. Im Wagen fanden die Beamten schließlich eine größere Menge Bargeld sowie mehrere Geldbörsen und weiteres Diebesgut.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden