Sa, 25. November 2017

Trophäenjäger?

20.10.2010 16:53

Wilderer nicht zu stoppen: Achter Hirsch geschossen

Er ist nicht und nicht zu fassen: Schon seit zwei Jahren treibt ein Wilderer in den Wäldern des Bezirks Lilienfeld sein Unwesen. Nun ließ der Freischütz neuerlich seine Büchse sprechen. Diesmal in der kleinen Ortschaft Freiland.

Laut Bezirksjägermeister Martin Schacherl handelt es sich um einen Serientäter, der aber einzig und allein auf Trophäen aus ist. Denn der illegale „Weidmann“ trennte bei jedem seiner insgesamt acht erlegten Hirsche das Haupt ab. Den Kadaver ließ der Kriminelle liegen. Wie berichtet, gab es auch im Bezirk Eisenstadt unliebsame Vorfälle dieser Art: Drei Stück Wild wurden von Unbekannten erlegt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden