Mo, 11. Dezember 2017

Kritik vor EL-Duell

20.10.2010 15:11

Manninger: "Bullen haben sich nicht weiterentwickelt"

Juventus Turin gastiert am Donnerstag (21.05 Uhr) zum bereits zweiten Mal in der laufenden Europa-League-Saison in Österreich. Nach Sturm Graz in der Qualifikation versucht nun Red Bull Salzburg der Star-Truppe ein Bein zu stellen. Für die Italiener wird Alex Manninger zwischen den Pfosten stehen. Vor dem Spiel zeigte er sich enttäuscht über die bisherigen Leistungen der Österreicher: "Ich muss sagen, dass ich mir mehr erwartet hätte. Die Mannschaft ist stecken geblieben und hat keine weiteren Schritte vorwärts gemacht."

Manninger hat seine Karriere bei der damaligen Austria Salzburg begonnen und war im Sommer 2005 für eine Saison zu den Salzburgern zurückgekehrt. "Ich habe meine Kindheit und Teenager-Jahre in Salzburg verbracht. Salzburg ist in meinem Herzen geblieben, das kann ich nicht leugnen", erzählte der Ex-ÖFB-Teamgoalie im Interview mit "Tuttosport".

Alex hat aber auch aktuelle Anknüpfungspunkte an die Salzburger Bullen: "Das Stadion liegt nur zehn Minuten zu Fuß von meiner Wohnung entfernt." Für 90 Minuten wird er dies alles aber zur Seite schieben. "Als Profi muss ich nur daran denken, drei Punkte zu holen. Ich werde das Spiel ganz normal angehen", meinte Manninger.

Mit eigener Situation etwas unzufrieden
Mit seiner eigenen Situation bei den Turinern scheint der 1,89 Meter große Schlussmann nicht ganz zufrieden zu sein. "Ich kann mich mit diesem Rhythmus nicht begnügen", betonte Manninger, der derzeit nur im Europacup zum Zug kommt. Allerdings lobte der Routinier auch seinen Konkurrenten Marco Storari. "Er ist ein wirklich guter Tormann. Er profitiert von einem neuen Trainer, der ihn gut kennt. Jetzt ist sein Moment und er leistet Positives. Meine Aufgabe ist, bei jeder Gelegenheit einsatzbereit zu sein", sagte Manninger.

Nach der geplanten Rückkehr des derzeit noch verletzten Gianluigi Buffon im Jänner 2011 droht dem Österreicher allerdings gar die Nummer-Drei-Rolle, weshalb nach italienischen Medienberichten auch eine Rückkehr nach Salzburg ein Thema sein soll. Im Gegensatz zu Manninger ist Mittelfeldspieler Marcel Büchel bei Juve nicht dabei, der 19-jährige Vorarlberger hat den Sprung in den 21-Mann-Kader nicht geschafft und stieg am Mittwoch nicht ins Flugzeug Richtung Salzburg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden