Sa, 18. November 2017

Winter naht

20.10.2010 14:54

Reifenwechsel-Stress hat schon begonnen

Die Meteorologen haben die ersten Flocken angekündigt – und bei den Reifenhändlern hat der Stress begonnen: Autofahrer lassen die Winterpneus montieren und nehmen dafür bis zu vier Stunden Wartezeit in Kauf. "Aber so lange noch kein Schnee liegt, sind die Leute gut aufgelegt", so Klaus Reiter von Reifen Bruckmüller.

Der erste Schnee wird angekündigt – und jedes Jahr beginnt dieselbe Kettenreaktion. "Heuer allerdings früher als sonst", beobachtet Reiter. Mit ein Grund: Der 1. November rückt näher, die Winterreifenpflicht beginnt also wieder. Allerdings gilt sie seit zwei Jahren nur noch situativ, das heißt: wenn Schnee auf der Straße liegt.

"Das wissen aber viele Leute nicht. Sie glauben, ab diesem Datum müssen die Winterreifen unbedingt schon montiert sein", so Reiter, der den Stützpunkt in Linz leitet und die Wartezeit derzeit auf höchstens zwei Stunden schätzt.

Bei Bruckmüller in Hart warteten am Mittwochvormittag etwa 50 Autos in Zweierreihen, am Montag wurden sogar bis 23.30 Uhr Reifen am laufenden Band gewechselt. Trotz Stress immer freundlich, hat Lehrling Christina Kreindl einen Geheimtipp: "Am späten Nachmittag kommen, da wird es etwas ruhiger."

Tatsächlich mit einer Schneedecke ist im Großraum Linz nicht zu rechnen, im Salzkammergut hingegen schon. Entsprechend groß ist der Andrang: Bei einem Gmundner Händler gab's schon am Telefon kein Durchkommen mehr.

von Hedwig Savoy, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden