Mo, 20. November 2017

Geständnis

19.10.2010 11:25

Auch Steve Wozniak hat Probleme mit dem Computer

Wenn der Computer mal wieder nervt, nicht ärgern: Selbst Steve Wozniak, Mitbegründer des Computergiganten und iPhone-Erfinders Apple, hat öfters seine liebe Not mit der Technik, wie er beim "future.talk" der Telekom Austria einräumte. Trotzdem sei der technologische Fortschritt ein Segen, "auch wenn wir deswegen vielleicht nicht mehr lachen als früher", so der Computerguru Montagabend in Wien.

Sein Antrieb zur Entwicklung des "Apple"-Computers war der unbändige Wille, einen eigenen Rechner zu besitzen und nicht auf die Großrechenanlage seiner Universität angewiesen zu sein. Mit 20 Jahren hatte er den ersten "Blechtrottel" zu Hause zusammengebaut. Sein Name: Cream Soda Computer.

"Belohnungen entstehen im Kopf und nicht durch Boni", so sein Credo. Und dass auch ein Selfmade-Milliardär nicht nur an Geld denkt, bewies er mit einem Griff in seine Hosentasche, um seinen Gameboy zu zücken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden