Fr, 24. November 2017

Echter Mode-Trend

18.10.2010 18:36

Sportler schwören auf Hauben „Made in Salzburg“

Ob Ski-Star Erik Guay, Skispringer Gregor Schlierenzauer, das französische Snowboard-Nationalteam oder Schmuck-Designerin Jette Joop - sie alle schwören auf Hauben "Made in Salzburg". Die "Krone" stellt drei junge Designer und Produzenten vor. Ihre trendigen Kopfbedeckungen sind handgemacht und Einzelstücke.

Die Nadeln haben Katrin (24) und Romy (28) Sigl (Bild) aus St. Georgen immer dabei. "Immerhin wurde das Stricken in der Familie über Generationen vererbt", erzählt Romy. Die zündende Idee kam ihr bei der Suche nach einer Haube: "Ich fand im Geschäft keine. Also habe ich eine für den Winter gestrickt." Aus der Not wurde eine Tugend: Vor zwei Jahren gründeten die Geschwister ihre Designmarke "Momi".

Sigl-Schwestern in Kontakt mit Jette Joop
Bis zu sechs Stunden – je nach speziellem Kundenwunsch wie Muster, Schriftzug oder Firmenlogo – dauert eine handgemachte Haube. Aber es zahlt sich aus: Ob mit Winter-Vlies oder trendig-luftig für den Sommer, die hippen Hauben sind gefragt. Auch Mode-Designerin Jette Joop hat schon angeklopft.

Schwarzer-"Goldhaubn" voll im Trend
Nicht zur Strick-, sondern zur Häkelnadel greifen Eva Goldmann (25) und Doris Schwarzer (28) für ihre "Goldhaubn". "Meine Ur-Großmutter war Mitbegründerin der Goldhauben in Zell am See", erklärt Goldmann - daher der Name. Insgesamt haben sie schon Hunderte Hauben verkauft und auch prominente Sportler schmückten sich bereits mit den "Goldhaubn".

"Riggler"-Hauben ohne Altersbegrenzung
Mit seiner vierten Kollektion kommt bereits "Riggler"-Hauben-Designer Christian Riegler auf den Markt. "Mit 80 verschiedenen Modellen", sagt der Unternehmer, der gar das französische Snowboard-Team für die Olympischen Spiele in Vancouver ausgestattet hatte. Sein Motto: "Junge Mode ohne Altersbegrenzung. Hohe Qualität und nur die beste Verarbeitung."

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden