Sa, 18. November 2017

Pop-Hochzeit

18.10.2010 10:35

Katy Perry: Kein Sex mehr vor der Hochzeitsnacht

Die Gerüchteküche um die Pop-Hochzeit des Jahres brodelt! Schon an diesem Wochenende wollen sich US-Sängerin Katy Perry und der britische Komiker Russell Brand Berichten zufolge in Indien vermählen. Damit die Hochzeitsnacht etwas Besonderes wird, wollen die 25-Jährige und ihr um zehn Jahre älterer Liebster bis zur Hochzeit auf Sex verzichten.

Ein rauschendes und verrücktes Fest soll es werden, mit dem die hübsche Pastorentochter in den Hafen der Ehe einläuft. In Indien findet es deshalb statt, weil Brand sie dort um ihre Hand gebeten hat. Stattfinden soll die Hochzeit im luxuriösen Taj Ramabh Hotel in Jaipur. Es heißt, im Park des Hotels würden dafür Zelte aufgestellt. Dauern soll das Fest ab dem 23. Oktober sieben Tage.

Unter den 85 geladenen Gästen: Perrys beste Freundin Rihanna. Nach einer traditionellen indischen Zeremonie soll es zur Unterhaltung eine Tiger-Safari geben.

Freilich könnte es sich bei all diesen Gerüchten um eine Finte des Brautpaares handeln und die Hochzeit findet irgendwo anders oder zu einem anderen Zeitpunkt statt. Spätestens am Montag werden wir es wissen.

Rihanna wünscht sich Heiratsantrag
R'n'B-Sängerin Rihanna soll der Hochzeit - wo immer sie stattfindet - übrigens ähnlich entgegenfiebern wie ihre Freundin Perry. Sie hatte für Perry den Junggesellinnen-Abschied organisiert und soll seither völlig im Hochzeitsfieber sein und sich von ihrem Freund Matt Kemp, ein Baseball-Spieler der Los Angeles Dodgers, einen Heiratsantrag wünschen. Sie hofft, dass er sich bei der Hochzeit inspirieren lässt und möglicherweise gleich um ihre Hand anhält.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden