Di, 21. November 2017

Tödlicher Unfall

18.10.2010 08:29

77-Jähriger stürzt durch Dachboden-Luke auf Beton

Ein Arbeitsunfall mit tödlichen Folgen hat sich am Sonntagnachmittag im Bezirk Waidhofen an der Thaya ereignet. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion Niederösterreich stürzte ein 77-jähriger Pensionist im Zuge von Fütterungstätigkeiten vom Dachboden durch eine Fallluke auf den vier Meter darunter liegenden Betonboden. Reanimierungsversuche blieben ohne Erfolg.

Der Pensionist arbeitete gemeinsam mit seinem 44-jährigen Sohn und dem 18-jährigen Enkel im Stall des landwirtschaftlichen Anwesens. Alle drei Männer stiegen dabei über eine Leiter auf den Dachboden des angebauten Lagerschuppens. Dort rollten sie gemeinsam einen Heu-Rundballen zur Fallluke.

Während dieser Tätigkeit dürfte der 77-Jährige das Gleichgewicht verloren haben und stürzte durch die Luke auf den harten Boden. Die Reanimierungsversuche der vom Sohn verständigten Rettung blieben ohne Erfolg. Als Todesursache wurde ein Schädel-Hirn-Trauma aufgrund des Sturzes angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden