Mo, 23. Oktober 2017

Per Heli ins Spital

17.10.2010 10:49

Bursch überschlägt sich mit Muli – schwer verletzt

Bei einem Absturz mit einem Muli ist am Samstagnachmittag in St. Johann im Pongau ein 18-Jähriger Wagrainer schwer verletzt worden. Der Pongauer fuhr in der Ortschaft Floitensberg im Auftrag des Maschinenringes Mist aus. Dabei kam das voll beladene Fahrzeug auf einem 30 Grad steilen Hang ins Rutschen und überschlug sich.

Das Fahrzeug durchstieß einen Zaun und gelangte auf noch steileres Gelände, wo es sich überschlug und in eine Senke fiel. Der 18-Jährige wurde aus dem Führerhaus geschleudert und schwer verletzt.

Er musste per Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach geflogen werden, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).