Di, 24. Oktober 2017

Tierfreundin geehrt

16.10.2010 19:33

„Goldene Krone“ für Rettung von mehr als 200 Igeln

"Goldene Krone" für eine unermüdliche Tierfreundin aus St. Lorenz bei Mondsee: Die Frau hat mittlerweile schon mehr als 200 Igeln das Leben gerettet. Junge, die besonders schwach sind, päppelt sie rechtzeitig vor dem Winterschlaf auf. So können sie nach dem Aufwachen im Frühjahr wieder ausgewildert werden.

Überall tummeln sich kleinere und größere Igel, sie versammeln sich um die Futter- und Wasserschalen oder lugen neugierig unter einer alten Gartenbank hervor. 88 der stacheligen Tierchen leben derzeit bei Gabriele Reisinger (60) in St. Lorenz. "Ich arbeitete lange für die nun geschlossene Igel-Station in Hallwang. Jetzt kümmere ich mich selbst um die Tiere", verrät Reisinger.

Vier bis fünf Igel, die in der freien Natur den Winter nicht überleben würden, werden jeden Tag bei ihr abgegeben. "Die meisten bekomme ich aus dem Tierheim. Aber selbst aus dem Weinviertel gibt es Anfragen", erzählt Reisinger. 3.000 Kilometer hat sie bereits zurückgelegt, nur um Igel abzuholen.

Tiere müssen aufgefüttert werden
Ihre wichtigste Aufgabe im Moment: Sie muss die vielen erst 15 dag wiegenden Jungtierchen anfüttern, damit sie genügend Gewicht für den Winterschlaf bekommen. Reisinger verwöhnt die stacheligen Freunde mit magerem Rindfleisch. "Wenn sie fit genug sind, kommen sie in eine eigene Schlafbox." Im Frühjahr werden sie ausgewildert.

Reisingers unermüdlicher Einsatz für die Tiere wird belohnt: Sie erhielt die "Goldene Krone" der "Krone".

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).