Di, 21. November 2017

Viele Bissunfälle

16.10.2010 14:39

60 Prozent der Halter mit ihrem Hund überfordert

Dass Kind und Hund ganz friedlich unter einem Dach leben können, ist natürlich möglich. Doch dafür müssen gewisse Spielregeln eingehalten werden. Bei einem Infotag bei der Pfotenhilfe in Lochen im Bezirk Braunau sind Eltern und Kinder über die wichtigsten Verhaltensregeln zum sicheren Umgang miteinander informiert worden.

Friedliches Beisammensein ohne Bissunfälle wäre möglich, aber: 60 Prozent der Hundehalter sind mit ihren Vierbeinern überfordert. So die ernüchternde Bilanz einer Hundetrainerin der Pfotenhilfe Lochen. Fast drei Viertel aller Biss-Vorfälle bei Kindern werden zudem durch einen dem Kind bekannten Hund verursacht.

Zuletzt gab es ja, wie berichtet, einige Hundeattacken auf Kinder oder auch Frauchen. Die Unfallhergänge mit Kindern ähneln sich oft: Der Hund beißt entweder im Spiel oder im Glauben, Futter oder Revier verteidigen zu müssen, zu. Meist kommen die Bellos aus dem Bekanntenkreis oder auch aus der eigenen Familie. Dabei sind Kinder unter zehn Jahren am stärksten gefährdet, wie eine Statistik des Kinderunfall-Forschungszentrums belegt.

Auch im Tierheim werden immer öfter Hunde abgegeben, weil sie in der Familie aggressives Verhalten zeigen oder es gar zu Bissvorfällen gekommen ist. "Darunter sind oft auch jene Rassehunde wie Golden Retrievers oder Labradors, die langläufig als 'Familienhunde' bekannt sind", erklärt Hundetrainerin Bettina Peer von der Pfotenhilfe Lochen.

von Johannes Nöbauer, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden