Fr, 17. November 2017

Bares gefunden

15.10.2010 15:08

Unbekannter spendet ungewollt fünfstelligen Betrag

Eine wertvolle Entdeckung hat am Donnerstagnachmittag eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des "Lionsclubs Hohensalzburg" in Salzburg gemacht. In einer Sachspende für den traditionellen Flohmarkt am Wochenende im Sternbräu steckte ein fünfstelliger Geldbetrag. Der edle Spender dürfte wohl vergessen haben, dass er in dem Gegenstand Bares versteckt hatte.

Die hochkarätige Sachspende wurde in den vergangenen Tagen beim Lions Flohmarkt abgegeben, berichtete der Präsident des "Lionsclubs Hohensalzburg", Walter Moser. Da ein Hinweis auf den Besitzer der Euro-Scheine fehlte, wurde das Geld am Freitag in das Fundamt des Magistrates gebracht.

Geld bleibt ein Jahr im Fundbüro
Der Besitzer hat nun ein Jahr lang Zeit, den teuren Fund dort abzuholen. Sollte sich der Eigentümer innerhalb dieser Frist nicht melden, geht das Geld automatisch an den "Lions Club". Sollte es tatsächlich dazu kommen, "werden wir die Summe für einen wohltätigen Zweck spenden", sagte Moser.

Gefahr vor "falschen" Besitzern
Aus "ermittlungstechnischen Gründen" wurde nicht bekannt gegeben, um welche Sachspende es sich gehandelt hatte. Sonst wäre zu befürchten, dass sich plötzlich viele Verlustträger melden, sagte der Leiter des Fundamtes, Franz Schefbaumer. Da der Gegenstand erst vor Kurzem abgegeben worden war, geht Schefbaumer davon aus, dass sich der Besitzer noch erinnern könne, was er da hergeschenkt hat.

Ehrlicher Finder
Vor zwei Jahren wurde ein vierstelliger Geldbetrag am Salzachkai verloren und von einem ehrlichen Finder ins Fundamt gebracht. Dieses Geld konnte schließlich dem Eigentümer übergeben werden, erzählte Schefbaumer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden