Di, 21. November 2017

Hohe Auszeichnung

14.10.2010 21:33

Sarkozy ernennt Redford zu Ritter der Ehrenlegion

Der amerikanische Schauspieler und Filmregisseur Robert Redford ist am Donnerstagabend von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy zum Ritter im Orden der Ehrenlegion ernannt worden. Die Auszeichnung ist die ranghöchste in Frankreich für militärische und zivile Verdienste. Sie wurde bereits 1802 auf Initiative von Napoleon Bonaparte per Gesetz geschaffen.

Die Übergabe der Insignien in Form eines weiß-emaillierten Sterns erfolgte nach Angaben einer Sprecherin des Élyséepalastes in einer feierlichen Zeremonie. Begleitet wurde der 74-jährige Redford von seiner in Deutschland geborenen Ehefrau Sibylle Szaggars. Das Paar hatte erst im vergangenen Jahr in Hamburg geheiratet.

Berühmt wurde Redford unter anderem mit den Filmen "Zwei Banditen" (1969), "Jenseits von Afrika" (1985) und "Der Pferdeflüsterer" (1998). 2002 bekam er einen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk. 1981 hatte er bereits einen Regie-Oscar für seinen Film "Eine ganz normale Familie" erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden