Mo, 20. November 2017

Im Umkreis von 15 km

14.10.2010 15:32

Drei Verletzte bei zwei Crashs binnen weniger Stunden

Zwei schwere Unfälle binnen weniger Stunden und kaum 15 Kilometer voneinander entfernt haben im Bezirk Scheibbs am Mittwochabend bzw. am Donnerstagmorgen die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettung und Polizei ordentlich auf Trab gehalten. Nachdem es im Gemeindegebiet von Wieselburg-Land erst zu einer Kollision zweier Pkws auf einer Kreuzung gekommen war, krachte schließlich in Oberndorf an der Melk ein Lenker mit seinem Wagen gegen einen Baum.

Der Lenker dieses Autos, ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs, befand sich Mittwoch früh gegen 5.15 Uhr auf der L5314 auf dem Weg in Richtung Wieselburg, als er plötzlich rechts von der Fahrbahn abkam, mehrere Verkehrsschilder rammte und schließlich mit der Beifahrerseite voraus einen am Straßenrand stehenden Baum rammte. Der Lenker wurde durch die Wucht des Aufpralls im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Oberndorf mittels Bergeschere aus dem schwer beschädigten Pkw geborgen werden. Nach der Erstversorgung wurde der 28-Jährige mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum St. Pölten gebracht.

Fataler Crash auf B25 in Wieselbug-Land
Bereits am Vorabend krachte es auf der Kreuzung der L6141 mit der B25 im Ortsgebiet von Wieselburg-Land. Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs übersah dort beim Queren der Bundesstraße offenbar den Wagen eines 68-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Pkws wurden der ältere der beiden Männer sowie dessen am Beifahrersitz mitfahrende Frau verletzt – letztere so schwer, dass sie nach der Erstversorgung durch den Notarztwagen ins Landesklinikum Mostviertel Amstetten gebracht werden musste. Der 58-Jährige blieb dagegen unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden