Di, 21. November 2017

Wohin soll es gehen?

13.10.2010 20:12

„Jugend und Beruf“ in Wels zeigt Wege ins Jobleben

"Alles unter einem Dach" lautet noch bis Samstag das Motto der Messe "Jugend und Beruf" in Wels - bei der Schüler eine Vielzahl an Möglichkeiten finden, wohin ihr Ausbildungsweg führen kann. Wobei neben den Klassikern wie Apotheker oder Friseur auch Außergewöhnliches wie der Steinmetz vorgestellt wird.

"Wir wollen in die HTL gehen", sind sich Aron Oberhamberger (13) aus Linz und Peter Leibetseder (13) aus St. Georgen an der Gusen einig. Das Duo hat sich deshalb gleich bei den Kommunikationstechnikern hingesetzt und auf einer Platine zu löten begonnen. Während sich Christina Miesbauer, Sabrina Fuchs und Stefanie Hehenberger (Bild) aus Aigen-Schlägl noch nicht ganz sicher sind, was sie machen wollen. "Am ehesten eine HLW oder eine Kindergarten-Schule", stimmen die 13-Jährigen überein.

Klassiker und Außergewöhliches
Sicher ist, dass "Jugend und Beruf" für junge Oberösterreicher die ideale Informationsplattform zu allen Schulmodellen und Lehrlingsausbildungen ist. Werden doch nicht nur die "üblichen Klassiker" präsentiert, sondern auch außergewöhnliche Ausbildungen. Wie jene zum Steinmetz – Martha Stützle besucht in der HTL Hallein den Zweig für Bildhauerei und verrät: "Nach der Schule möchte ich Restauration studieren."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden