Mo, 20. November 2017

Einsatz am Airport

13.10.2010 17:47

Super-Hunde erriechen Bargeld durch Farbstoff

"Boyke" und "Bresco" - zwei Vierbeiner im Kampf gegen die Geldschmuggler. Ab sofort sind die "English Springer Spaniel" auf dem Flughafen Wien im Einsatz, um heimlich eingeführtes Bargeld in hohen Mengen bei den Passagieren zu erschnüffeln. Die "Krone" war beim ersten Einsatz der Spürhunde dabei.

Es sind Glasgefäße, in denen normalerweise Kekse oder Süßigkeiten eingelagert werden. Dieses Mal ist es ganz anders: Mehr als 800.000 Euro stecken in den Behältern, so fein säuberlich gehäckselt, dass kein Mensch die Scheine jemals wieder zusammensetzen kann.

"Damit haben wir die Hunde trainiert", erklärt Rudolf Druml vom Zoll. Es ist das Papier und der besondere Farbstoff, der die Tiere nervös macht. Die Dollarnote riecht anders als der Euro, doch die beiden Vierbeiner können den Unterschied erschnüffeln. Und das nur in hohen Mengen.

Eine prall gefüllte Brieftasche lässt "Boyke" und "Bresco" nicht einmal mit dem Schwanz wedeln, wer mehr als 10.000 Euro eingesteckt hat, wird für die feinen Nasen der Vierbeiner auffällig. "meistens kommen die Täter mit geschmuggeltem Geld aus der Türkei, Ägypten, China und den Arabischen Emiraten", erklärt ein Zollbeamter. Wie Bodypacker haben die Männer und Frauen die Geldscheinbündel an den eigenen Körper gebunden. Fast immer sind es Geschäftsleute, die ein halbes Vermögen ohne zu versteuern an der Finanz vorbeischleusen wollen. Druml: "Bis zu fünf Prozent der Summe werden als Strafe fällig."

von Michael Pommer und Erwin Jannes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden