Mi, 18. Oktober 2017

Umbesetzung

13.10.2010 11:11

Ormond springt bei Monroe-Film für Zeta-Jones ein

Die britische Schauspielerin Julia Ormond (45) wird anstelle von Catherine Zeta-Jones in dem Marilyn-Monroe-Film "My Week with Marilyn" mitspielen. Zeta-Jones war wegen der schweren Erkrankung ihres Mannes Michael Douglas von der Rolle der Vivien Leigh zurückgetreten.

Neu in der Besetzung ist auch der schottische Schauspieler Dougray Scott (45), der den Schriftsteller und Monroe-Gatten Arthur Miller verkörpern soll. Marilyn selbst wird von der Amerikanerin Michelle Williams (30) gespielt. Für die weiteren Rollen sind unter anderen Dame Judi Dench, Emma Watson sowie Kenneth Branagh und Dominic Cooper engagiert.

Der Film wird in London unter der Regie von Simon Curtis gedreht, berichtete "Variety". Die Produktion liegt in den Händen von David Parfitt ("Shakespeare in Love") und wird unter anderen vom Filmstudio The Weinstein Co. finanziert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).