Sa, 25. November 2017

Für 1 Mio. $ Prämie

12.10.2010 10:41

„Flitzer“ mischt Rede von Barack Obama auf

Um einen Gewinn in der Höhe von einer Million Dollar (rund 718.000 Euro) zu kassieren, hat der 24-jährige New Yorker Juan James Rodriguez einen "Flitzer"-Auftritt bei einer Wahlveranstaltung mit US-Präsident Barack Obama hingelegt. Hintergrund der Aktion: Der schrullige Milliardär Alki David hatte im August diesen Betrag demjenigen versprochen, der sich nackt vor Obama wagt.

Doch dem Milliardär ging es dabei nicht nur um die reine Gaudi, sondern um handfeste PR. Denn eine zusätzliche Bedingung für die Zahlung der Belohnung ist, dass der "Flitzer" die Adressen von zwei Internetseiten auf dem Körper trägt, die David betreibt.

Diese Forderung hat Rodriguez erfüllt, allerdings brachte ihm sein Auftritt auch eine Festnahme wegen unsittlicher Entblößung und ungebührlichen Benehmens ein. Auch bei den Veranstaltungsbesuchern kam die Aktion nicht gut an. Viele drehten sich angewidert zur Seite, als der "Flitzer" an ihnen vorbeilief.

Nach Zahlung einer Kaution ist Rodriguez mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Seine Prämie hat er noch nicht erhalten. In einem Interview sagte der "Flitzer", dass seine Familie das Geld dringend benötige. Er sei guter Hoffnung, die Prämie zu kassieren, da er alle Bedingungen erfüllt habe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden