Do, 23. November 2017

Albtraum-Unfall

12.10.2010 09:54

Schwester von Popstar Mika von Zaun aufgespießt

Ein albtraumhafter Unfall erschüttert Großbritannien und die Fans von Popstar Mika. Die Schwester von Mika ist aus dem dritten Stock ihrer Londoner Wohnung auf einen Metallzaun mit Spitzen gestürzt und aufgespießt worden. Der Sänger steht unter Schock.

Britischen Medienberichten zufolge habe sich der 27-jährige Sänger in der Wohnung seiner Schwester befunden, als das Unglück geschah. Die 28-jährige Paloma Penniman saß am Fenstersims ihrer Wohnung im dritten Stock, verlor den Halt und stürzte 15 Meter in die Tiefe auf den vor dem Haus befindlichen Zaun. Laut "Sun" seien ihre beiden Beine und ihr Unterleib durchbohrt worden.

Mika habe sofort in Panik den Notarzt gerufen. Freunden des Stars zufolge hätten die Rettungskräfte zuerst den Zaun zerschneiden müssen, um Paloma retten und ins Krankenhaus bringen zu können. Der Sänger sei von dem Unfall völlig traumatisiert. Ein Freund: "Mika ist vollkommen mit den Nerven fertig und sorgt sich um seine Schwester." Ihr Zustand soll noch immer kritisch sein.

Der Sohn der österreichischen Schauspielerin Romy Schneider war 1981 unter ähnlichen Umständen gestorben. Der damals 14-jährige David war beim Überklettern eines Zaunes mit scharfen Spitzen in Paris abgerutscht und getötet worden. Von diesem Schlag hatte sich Schneider bis zu ihrem Tod nie erholt.

Foto: Viennareport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden