Mi, 13. Dezember 2017

"Krone" war dabei

11.10.2010 17:26

Abschied vom Ego-Trip: Robbie stellt Best-of-Album vor

Für sein neues Best-of-Album ist Robbie Williams noch einmal solo in Paris auf die Bühne gegangen. Die "Krone" war bei der exklusiven Club-Show des wiedererstarkten "Natural Born Entertainers" mit dabei.

Sicher, wenn 700 Menschen einstimmig "Angels" intonieren, dann genießt er es immer noch, badet im Ruhm und Rampenlicht, in der Anbetung des Pop-Gottes, als der er sich gerne von Zehntausenden feiern ließ. Doch der Jubel und Applaus scheinen das Ego von Robbie Williams nicht mehr überdimensional aufzublasen. Er genießt – aber kann auch teilen. Der Scheinwerfer muss nicht länger ihn fokussieren.

Anlässlich seines Best-of-Albums "In And Out Of Consciousness", das am Freitag erschienen ist, enterte Robbie Williams noch einmal im Alleingang die Bühne – nicht vor Tausenden kreischenden Fans, sondern er gab eines seiner legendären Mini-Konzerte im eleganten Alhambra-Club in Paris. Entspannt, fröhlich und in Bestform schien er bei dem Gig am Sonntagabend Abschied zu nehmen von einer Ära. Der Solo-Künstler will nicht länger einsam sein.

Mit seiner Greatest-Hits-Sammlung erlischt nun auch sein hochdotierter Plattenvertrag mit der EMI – der Fokus liegt schon jetzt ganz und gar auf seinem Comeback mit Take That. "Ich möchte kein Solostar mehr sein. Gut möglich, dass das meine letzte CD ist", gestand er erst unlängst. Um seine Abdankung als Pop-König, der nicht mehr alleine regieren will, zu untermalen, holte er sich auch für diese One-Man-Show Unterstützung. "Er ist der beste Songwriter, den es zurzeit gibt. Und er ist mein Freund – der einzigartige Gary Barlow", kündigte er seine einstigen Kontrahenten an. "Wir hatten unsere Differenzen. Aber wir haben uns entschuldigt und in die Arme genommen. Meine Frau nennt ihn nun meinen Ehemann, ich sage Chef zu ihm", schmunzelte er vor dem gemeinsamen Duett "Shame".

Und noch jemand war zwischen Hits wie "Let Me Entertain You", "No Regrets", "Come Undone", "Feel" u.m. allgegenwärtig in seinen Gedanken mit auf der Bühne: Neo-Ehefrau Ayda. "Ich liebe sie. Sie hat nicht nur einen wunderbaren Körper, sondern auch ein Hirn. Wer sagt, dass sich bei mir alles nur um Sex drehen muss?", betonte er ausgelassen. Nächstes Jahr wird Robbie Williams wohl wieder Stadionluft schnuppern. Doch nicht alleine, sondern mit seinen Freunden von Take That.

von Franziska Trost & Christoph Andert

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden