Mo, 18. Dezember 2017

"Ein schöner Tag"

11.10.2010 16:28

George Michael vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen

Popstar George Michael (47) ist am Montag nach knapp vier Wochen vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden. Er saß wegen einer Drogenfahrt in der Haftanstalt Highpoint in der englischen Grafstadt Suffolk ein. Der Sänger war wegen Suchtgiftbesitzes und Fahrens unter Drogeneinfluss zu achtwöchiger Haft verurteilt worden. Michael, der mit bürgerlichem Namen Georgios Kyriakos Panayiotou heißt, war seit dem 14. September hinter Gittern.

"Es ist ein schöner Tag", sagte der frühere Wham!-Sänger am Montag Reportern vor seinem Haus im Norden von London. "Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich da drinnen unterstützt haben. Das war ziemlich inspirierend", sagte Michael.

Michael war mit seinem Geländewagen unter Cannabis-Einfluss in ein Fotogeschäft gerauscht. Es war nicht der erste Ausfall des Musikers im Drogenrausch. Daher sei nur noch eine Haftstrafe in Betracht gekommen, sagte der Richter bei seiner Verurteilung.

Während seiner Zeit im Gefängnis hatten britische Medien mehrmals über die Haftbedingungen berichtet, die den Sänger zum Weinen gebracht haben sollen. Michael hatte sich noch aus seiner Zelle zu Wort gemeldet und klargestellt, dass seine Behandlung sowohl durch das Gefängnispersonal als auch durch Mithäftlinge völlig in Ordnung gewesen sei. Er habe keinerlei Sonderbehandlung bekommen, außer "dass mich ein paar von den Burschen am Billardtisch haben gewinnen lassen".

George Michael sorgt immer wieder mit Drogengeschichten in der Boulevardpresse für Aufsehen. Im vergangenen Jahr wurde der frühere Wham!-Sänger von der Polizei verhört, weil er mit seinem Auto einen Sattelschlepper gerammt hatte, und 2007 erhielt er ein zweijähriges Fahrverbot, nachdem er sich des Fahrens unter Drogeneinfluss schuldig bekannt hatte.

Erregung öffentlichen Ärgernisses
1998 stand er wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses vor dem Kadi. Damals hatte die Polizei den Star in den Toiletten eines Parks des noblen Prominentenviertels von Los Angeles aufgegriffen. Ein Polizeibeamter in Zivil hatte obszönes Verhalten beobachtet. Einige Tage nach dem Zwischenfall bekannte sich Michael zu seiner Homosexualität.

George Michael, dessen bürgerlicher Name Georgios Kyriakos Panagiotou lautet, wurde am 25. Juni 1963 als Sohn griechischer Eltern in London geboren. Gemeinsam mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley gründete er 1981 die Gruppe Wham! - eine der erfolgreichsten britischen Popbands der 80er-Jahre. Gemeinsam landeten die beiden mehrere Hits wie "Wake Me Up Before You Go Go" und "Last Christmas". Michael, zu dessen größten Erfolgen als Solomusiker der Titel "I Want Your Sex" zählt, war einer der Lieblingssänger der tödlich verunglückten Prinzessin Diana.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden